Alpines Fine Dining in den Leoganger Bergen im neuen ESS:ENZ

Essen im ESS:ENZ im Puradies, eine Suppe

Das Gourmetrestaurant ESS:ENZ startet im PURADIES in Leogang und setzt kulinarische Zeichen auf hohem Niveau

Die gastronomische Landkarte von Saalfelden-Leogang wird mit dem Gourmetrestaurant ESS:ENZ um einen Hotspot bereichert.

Vor kurzem hat das exklusive Fine Dining Restaurant im neuen Hotel PURADIES, einem der aufsehenerregendsten neusten Hotelprojekte Österreichs, eröffnet. Spektakulär, einmalig und sehr sehenswert ist besonders die geschwungene Bar, die aus 16.000 massiven Holzklötzen gebaut wurde.

1-bar_freiraum_von_oben_c_peter_kuehnl_puradies

Das ESS:ENZ steht für Kulinarik auf höhstem Niveau

Es ist spricht einiges dafür, dass das ESS:ENZ  schnell zu einem alpinen Genussplatz wird. Der Grund, mit Andrè Stahl (einem gebürtigen Deutschen und einer der 20 besten Köche Österreichs) kommt die hochdekorierte Erfahrung von zwei Hauben, 16 Punkte von Gault Millau, 5*, 96 Punkte bei À la Carte, drei Gabeln und 92 Punkte bei Falstaff in die Leoganger Bergwelt. Der Küchenstil von Andrè Stahl steht für handwerkliche Perfektion, gilt als wegweisend und strahlt weit in die österreichische Kochszene hinein.

Haubenkoch Andrè Stahl Foto: Peter Kuehnl

Haubenkoch Andrè Stahl Foto: Peter Kuehnl

Pinzauger Leben und Genuss, das ist schon ein eingespieltes Duo. Spezialitäten, wie das Pinzgauer Rind und Kitz oder der Bramberger Obstsaft, genießen über die Grenzen hinaus einen ansehnlichen Ruf. Doch eine gute Küche braucht heute eine starke regionale Basis. Da trifft es sich gut, dass viele heimischen Landwirte und Betriebe seit Jahren auf hohe Qualität setzten und eng mit der führenden lokalen Gastronomie zusammenarbeiten.

Eine Suppe in einem Luxusrestaurant

Suppengericht im ESS:ENZ im Puradies Leogang Foto: Peter Kuehnl

Österreicher können, wenn sie gegen Deutschland antreten, zwar bekanntlich kaum ein Fußballspiel gewinnen. Aber, in Sachen Gastfreunschaft, Kooperation, Service, Genuss und Qualität, bewegen sie sich stets auf hochalpinem Niveau. In Deutschland verharrt man in etlichen Regionen hingegen auch immer noch gern im All-you-can-Eat-Modus. Mit Fug und Recht kann sich der Pinzgau auch als Heimat ausgezeichneter Haubenköche bezeichnen.

Was immer Du kochst…

Das Küchenmotto von Andrè Stahl lautet: „Was und für wen auch immer du kochst – mache es mit Liebe, dann kommt der Erfolg von ganz alleine. Denn man kocht nicht für eine Bewertung, sondern weil es einfach Spaß macht.″

Gericht mit Meeresfrüchten: Gemüse mit Shrimps

ESS:ENZ im Puradies: Gemüse mit Shrimps und Sauce Foto: Peter Kuehnl

Im Großen und Ganzen faszinieren den Spitzenkoch drei klassische Küchenlinien:

Die mediterrane Küche, aufgrund ihrer Leichtigkeit und der einfachen direkten Frische mit hoch qualitativen Zutaten.

Die asiatische Küchenkultur, die es versteht Aromen gezielt zu verstärken und sich konzentrieren kann.

Die regionale Küche, die uns zu unseren Wurzeln und Produkten zurückführt. Dabei haben wir gelernt, die Saisonalität als Bereicherung und nicht Einschränkung zu erkennen.

1-fischgericht_mit_wein_im_essenz_puradies

Der Küchenstil von Andrè Stahl kann durchaus als puristisch konzentriert beschrieben werden. Er verzettelt sich nicht mit verschiedenen Aromen auf dem Teller, sondern konzentriert sich und lässt so Geschmackserlebnisse entstehen.

Verankert ist die Küche im Pinzgau. Vom hauseigenen Biobauernhof kommt das Fleisch. Die Kräuter wachsen vor der Haustür. Tagsüber aktiv in Saalfeld-Leogang: Wandern und Gipfelsturm, Mountainbiken und E-Biken, Golfen, Klettern, Schwimmen und im Winter natürlich Skiing. Aktive Bewegung, mit die beste Grundlage für den abendlichen kulinarischen Genuss.

Dessert im Restaurant Essenz

ESS:ENZ im Puradies: Nachspeise Foto: Peter Kuehnl

Die Quintessenz von Herr vom Meer

Das Puradies hat einen gelungenen Start hingelegt. Ein Hotel zu starten ist wahrlich kein Kinderspiel. Was wichtig ist, der Service und die Küche werden hervorragend von den Gästen bewertet. Kleine Anlaufschwierigkeiten gehören dazu, dass sollte jeder Gast wissen, wenn er sich in einem ganz neuen Hotel eincheckt. Aber sind wir einmal ehrlich, ist bei uns selbst denn immer alles bis aufs I-Tüpfelchen perfekt?

Auf jeden Fall lohnt sich das Einkehren bei Andrè Stahl. Das Puradies ist auf Anhieb eine empfehlenswerte Adresse geworden.

Das neue ESS:ENZ ist sowohl für Hotel- und Chaletgäste als auch für externe Gourmets von Dienstag bis Samstag ab 18.30 Uhr geöffnet.
Um Reservierung wird gebeten, Telefon: 0043 6583 8275.

ESS:ENZ im PURADIES

Rain 9, A-5771 Leogang
Telefon: +43/(0)6583/20888
info@puradies.com
www.puradies.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.